Isabel Hessel


© Elisabeth Verwaest
}
Frankfurter Buchmesse
Ehrengast 2016
EN NL DE

Isabel Hessel

1973, Schweinfurt (D)

Germanistin, Niederlandistin und halbe Diplom-Pädagogin. Ehemalige Kommunikationsmitarbeiterin in einem Antwerpener Kulturzentrum. Mit einem Faible für flämische Autorinnen.


Gleich für ihre erste Übersetzung, Diane Broeckhovens Roman Ein Tag mit Herrn Jules erhielt sie das Arbeitsstipendium der Robert-Bosch-Stiftung im Literarischen Colloquium Berlin. Diese flämische Novelle wurde bei C.H. Beck zum Bestseller. Seither übersetze sie fast alle Bücher von Diane Broeckhoven ins Deutsche, außerdem auch einige Thriller aus den Niederlanden und die Website von Helmut Lotti.

Seit 2014 überträgt sie zusammen mit dem Übersetzerkollektiv des Brüsseler Literaturhauses Passa Porta die Gedichte der Belgischen Nationaldichter: Charles Ducal (2014-2015), Laurence Vielle (2016-2017).

Mit dem Roman Wir & ich (Tropen, 2016) von Saskia de Coster und Komm her, und lass dich küssen (btb 2016) von Griet Op de Beeck hat sie zwei weitere namhafte Fläminnen auf ihrer Liste.
Nebenbei engagiert sich in diversen Fachverbänden. Sie schreibt Gedichte, Aphorismen und über das Übersetzen.