Brecht Vandenbroucke


© Bart Van der Moeren
}
Frankfurter Buchmesse
Ehrengast 2016
EN NL DE

Brecht Vandenbroucke

1986, Veurne. Bildender Künstler. Mixt-strip und Illustration

Vandenbrouckes Zeichnungen und Illustrationen sind von Hand gemalt, sie quellen über von Verweisen auf die Pop- und Game-Kultur. Dabei legt Vandenbroucke stets viel Wert aufs Detail. Sein Erstling White Cube erschien 2013. Hier arbeitet er mit zwei Hauptfiguren, und dadurch gelingt es ihm, einen satirischen und kritischen Blick auf die klassische sowie die zeitgenössische Kunst zu werfen. Außerdem ist er tätig als freiberuflicher Illustrator für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften, beispielsweise De Standaard, De Morgen und The New York Times. Vandenbroucke veröffentlicht regelmäßig auch Arbeiten online. Derzeit arbeitet er an seinem neuen Buch. Seine Bücher erschienen unter anderem bereits auf Deutsch, Finnisch, Französisch und Spanisch.

Links

  Übersetzungen   brechtvandenbroucke.blogspot.be   Avant Verlag   Bries

Übersetzte Bücher

White Cube
Avant-Verlag, 2013
Originaltitel: White Cube (Bries, 2013)






























Kunst oder Kitsch? Seurat, Google, Michelangelos David, Beavis und Butthead, Jesus am Kreuz, Marina Abramovic, Andy Warhol, Munchs Schrei, Black Hole und Walter Benjamin – die beiden pinkgesichtigen Ästhetikkritiker und Protagonisten von „White Cube“ streifen durch die moderne Kunstwelt und hinterlassen nicht nur ihre Meinung, sondern zeichnen sich schon auch einmal für die Zerstörung eines Kunstwerks verantwortlich.

Ein Must-Have für alle Künstler und Kunstliebhaber mit einem Faible für bitterbösen schwarzen Humor!

Thumbs up!
Einer der Comic-Höhepunkte des Jahres!

ATAK