Gerda Dendooven


© Stephan Vanfleteren
}
Frankfurter Buchmesse
Ehrengast 2016
EN NL DE

Gerda Dendooven

1962, Marke. Illustratorin. Lehrkraft. Kinderkonsul.
Gerda Dendooven wird im niederländischen Sprachraum als Autorin und Illustratorin sehr geschätzt. Mit ihrem ersten Bilderbuch Ijsjes (1989) und ihrem neuen Zeichenstil gewann sie sofort den Preis „Boekenpauw“ [Bücherpfau]. Dendooven benutzt oftmals Archetypen und absurden Humor. Auf der Liste ihrer Auszeichnungen stehen so ziemlich alle wichtigen Preise in Flandern und den Niederlanden, am meisten Ansehen hat dabei wohl der „Vlaamsee Cultuurprijs voor Jeugdliteratuur“ (2004) [Flämischer Preis für Jugendliteratur]. Die Jury nannte sie „die Schöpferin einer turbulenten Fantasiewelt, die von Gier und Lebensfreude bebt. Brav sein ist dabei nicht unbedingt eine Qualität“. 1996 wurde Dendooven für den Hans Christian Andersen Preis nominiert. Ihre Bücher wurden unter anderem auf Englisch, Französisch und Italienisch übersetzt. International kennt man Dendooven auch als Theaterautorin für ein junges Publikum, ihre Theatertexte wurden auf Deutsch, Dänisch und Koreanisch übersetzt.

Links

  Auf Kurs Nordwest   Übersetzungen   www.auteurslezingen.be   Theaterstückverlag   Querido Kinderboek

Übersetzte Bücher

Drei Cowboys und ein Himmelbett
Theaterstück Verlag, 2016
Originaltitel: Cowboys huilen niet  (Querido, 2014)



Bill, Ben und Bob sind Brüder und echte Cowboys. An ihrem gemeinsamen Geburtstag wollen sie sich unter der dicken Eiche treffen. Doch Bob ist nicht da. Ben will ihn trotz Eis und Schnee suchen gehen, aber Bill hat das harte Cowboyleben satt und träumt von einem Zuhause mit Himmelbett. Also trennen sich die Brüder, um ein Haus beziehungsweise den Bruder zu finden. Während Ben erste Hinweise auf Bobs Verbleib von einem singenden swingenden Pferd bekommt, entdeckt Bill, dass auch ein aufblasbarer Weihnachtsmann Wünsche erfüllen kann, die hübsche Schaufensterpuppe aber trotzdem nicht mit ihm tanzen wird. Obwohl Bill Hausbautipps von einem Obdachlosen annimmt und von König Himmelbett wegen seiner stinkenden Füße in der Prärie ausgesetzt wird, sind die drei Cowboys zum Schluss in ihrem Himmelbett endlich wieder vereint.