Luuk van Middelaar


© Sake Elzinga
}
Frankfurter Buchmesse
Ehrengast 2016
EN NL DE

Luuk van Middelaar

1973, Eindhoven.
Ehemaliger Redenschreiber. Kolumnist . Hochschullehrer.


Luuk van Middelaar, Philosoph und Historiker, studierte an der Rijksuniversiteit Groningen, an der Sorbonne und der EHESS in Paris. Seit seinem Autorendebüt Politicide (1999), das ihm den prestigiösen Prix de Paris einbrachte, gilt er als eine der einflussreichsten Stimmen in der politischen Debatte. In De passage naar Europa (2009) führt er die heutigen europäischen Institutionen in Brüssel auf die Machtpolitik seit 1500 zurück. Das Buch wurde mit dem Socrates Beker für die originellste philosophische Veröffentlichung ausgezeichnet. Es erscheint voraussichtlich im Oktober dieses Jahres unter dem Titel Vom Kontinent zur Union – Gegenwart und Geschichte des vereinten Europa in deutscher Übersetzung. Van Middelaar war als  politischer Redenschreiber für Herman van Rompuy tätig, dem früheren Vorsitzenden des Europäischen Rates, und lehrt EU-Recht an der Universität Leiden. Seit 2015 ist er Kolumnist für die Tageszeitung NRC Handelsblad. Außerdem schreibt er für die Die Zeit und Le Monde. Seine Bücher wurden in zwölf Sprachen übersetzt.

Links

  http://passage-to-europe.eu/author   Übersetzungen   Niederländische Stiftung für Literatur   Historische Uitgeverij   Suhrkamp

Übersetzte Bücher

Vom Kontinent zur Union.
Gegenwart und Geschichte des vereinten Europa

Suhrkamp Verlag, 2016
Originaltitel: De passage naar Europa (Historische Uitgeverij, 2009)

























Euro-Krise, „Flüchtlingskrise“, „Brexit“ – die EU befindet sich an einem historischen Scheideweg. Nachdem es jahrzehntelang den Anschein hatte, die „Verwirklichung einer immer engeren Union der Völker Europas“ sei nur eine Frage der Zeit, stellen unvorhergesehene Ereignisse die Logik der Integration infrage. Nationale Interessen rücken in den Vordergrund, das Ringen um gemeinsame Lösungen wird immer verzweifelter.
Ein scharfsinniges, ausgewogenes und elegant geschriebenes Buch, angereichert mit Einsichten aus der Politikwissenschaft, aber zugleich voll mit dem Stoff aus der über sechzig Jahre langen Geschichte der Europäischen Union.

Financial Times

Eine elegant geschriebene Darstellung, die den üblichen EU-Jargon vermeidet.

Internationale Politik