Marcel Möring


© Harry Cock
}
Frankfurter Buchmesse
Ehrengast 2016
EN NL DE

Marcel Möring

1957, Enschede.
International gefeierter Schriftsteller. Berühmt für seine Sprachvirtuosität und den humorvollen Umgang mit großen Themen.


Bereits seit seinem Debüt wird Marcel Möring zu den bedeutendsten zeitgenössischen Schriftstellern gezählt. Sowohl in seinem Werk als auch sonst positioniert er sich gegen eine allzu tolerante und ironische Literatur. Als engagierter Schriftsteller untersucht er mit Vorliebe große Themen, denen er sich mit viel Gefühl für Humor zuwendet. Immer wiederkehrende Elemente bei ihm sind die Diaspora, Familie und das Gedächtnis. Sein erster, poetisch geschriebener Roman Mendels erfenis (1994) wurde als bestes Debüt des Jahres ausgezeichnet. Sein zweites Buch, die „urban novel“ Het grote verlangen/Das große Verlangen, erhielt den AKO Literaturpreis; mehr als 150.000 Exemplare wurden verkauft und es war ein großer Erfolg in Skandinavien, Deutschland, Japan und England. Für seinen epischen Roman In Babylon bekam er gleich zweimal den wichtigsten flämischen Literaturpreis: sowohl den Preis der Jury als auch den Publikumspreis 'Gouden Uil'. Im eigenen Land wurde der Roman als Meisterwerk gepriesen, in Deutschland, den USA und in England als großer europäischer Roman rezipiert. Es ist ein literarischer Thriller über das Atomzeitalter, die jüdische Geschichte Europas und die Frage, wer wir sind und wo wir ohne Wurzeln sind. In diesem Herbst erscheint Eden, sein neuester Roman: Über ein namenloses Kind, das in einem Wald aufwächst und nichts weiß von der Welt außerhalb; über die Schicksale einiger Patienten in der Psychiatrie und den Psychiater, der sein Institut als den Ort sieht, wo der Abschaum unserer Gesellschaft übrigbleibt – und der sich fragt, ob denn seine Ansicht stimme, dass der Mensch und die Welt geheilt werden können. Mörings Werk wurde in fünfzehn Sprachen übersetzt.

Links

  http://www.marcelmoring.com/   Niederländische Stiftung für Literatur   Übersetzungen   Luchterhand   Klaus Wagenbach

Übersetzte Bücher

Modellfliegen
Klaus Wagenbach, 2016
Übersetzung von Helga van Beuningen
Originaltitel: Modelvliegen (Meulenhoff, 2001)



Mitten in der Arbeit an einem umfangreichen Roman fällt dem Autor Marcel Möring eines Morgens ein Satz ein, der ihn nicht mehr loslässt. Er unterbricht sein Projekt und wendet sich ganz diesem Satz zu. Dieser Eingebung verdanken wir eine wunderbare Novelle über einen zwölfjährigen Jungen, der seine Eltern, Modellflugzeuge und das Kochen liebt. Und so sitzen sie zu dritt einträchtig in der Küche und bauen für kleines Geld Modellflugzeuge zusammen. Denn für eine richtige Anstellung fehlt seinen Eltern die Bereitschaft, sich anzupassen.
Die schmale Novelle des niederländischen Autors Marcel Möring […]erzählt in leichter, präziser und kunstvoller Sprache aus der Perspektive des Jungen vom Wachsen und Erwachsenwerden.

Süddeutsche Zeitung