Randall Casaer


© Wouter Van Vooren
}
Frankfurter Buchmesse
Ehrengast 2016
EN NL DE

Randall Casaer

1967, Gent. Illustrator, Autor, Hauszeichner des TV-Quiz „De slimste mens ter wereld“

Casaer debütierte 2007 mit der Graphic Novel Slaapkoppen, in der er die Grenzen von Phantasie, Traum und Wirklichkeit erforscht. Hiermit gewann er den Blikken Biebel und den VPRO Debütpreis. 2008 folgte To Do, eine Skizzensammlung, die eine Suche dokumentiert. Fünf Jahre später erscheint Ik zie u gaarne met een boek. Neben Graphic Novels macht Casaer auch Illustrationen für Bilderbücher. Für Wouter Deprez illustrierte er Gelukkig heeft je moeder twee oren (2010), De hond is een beetje kapot (2011)  und Kies (2013). Für Paul Verrept bearbeitete er Kleine Pieter deed open (2011).  2016 erscheint die LP und das Buch  Schip vol honden, in Zusammenarbeit mit Calier. Auch Medienfirmen und Kulturhäuser bitten Casaer gerne um seine Mitarbeit.  Neben seinem grafischen Universum arbeitet er auch als Regisseur für Kabarettiers wie Wim Helsen und Begijn Le Blue.

Casaer würde am liebsten so leben wie er Comics macht: beschwingt, virtuos, leichtfüßig, poetisch, witzig, trügerisch einfach, auf der Suche nach Zauberei und voller Mitleid.

Links

  New Wave: Brecht Vandenbroucke & Randall Casaer   Ausstellung SPRACHaufZEICHNUNG   Flämische Literaturfonds   Übersetzungen   www.randallcasaer.com   Vrijdag