Tom Schamp


© Lannoo
}
Frankfurter Buchmesse
Ehrengast 2016
EN NL DE

Tom Schamp

1970, Mortsel. Illustrator. Entwickelt seine Ideen im Bett.

Tom Schamp studierte Angewandte Grafik in Brüssel und Grafische Techniken in Polen. Anschließend arbeitete er beim Verlag Averbode, wo er Buch-Cover entworfen hat. Zu Anfang ließ er sich von den klaren, linearen Zeichnungen von Joost Swarte inspirieren, aber im Lauf der Jahre entwickelte er seinen eigenen Stil, für den er Acrylfarbe auf Karton einsetzt. So entstehen vielfarbige, dichte Bilder mit vielen Menschen, Tieren und Fahrzeugen, man kann ganz viel schauen und entdecken. Er bevorzugt dunkle, satte Farben, die dem Ganzen etwas Magisches geben, und die mitunter sogar Angst einjagen können. Außer Buchillustrationen hat er auch Poster, Kalender, Postkarten, Spielzeug, Websites und Briefmarken entworfen. Schamp erhielt bereits viele Auszeichnungen. Bekannt sind insbesondere seine Otto-Bücher, die in alle Richtungen gelesen werden können. Seine Bücher wurden in mehr als vierzehn Sprachen übersetzt.

Links

  http://www.bohem.ch   ERF Interview   http://www.tomschamp.com/   Flämische Literaturfonds   Übersetzungen   Hanser   Gerstenberg

Übersetzte Bücher

Das schönste und größte Bildwörterbuch der Welt
Gerstenberg, 2016
Übersetzung von Birgit Erdmann
Originaltitel: Het grootste en leukste beeldwoordenboek ter wereld (Lannoo, 2016)
























Entdecke die Welt und lerne immer neue Wörter! Ein Bildwörterbuch von ja, enzyklopädischem Ausmaß hat Tom Schamp auf 64 prall gefüllten Seiten geschaffen: mit immer wieder aufs Neue überraschenden Bildern, mit viel Wortwitz und überbordender Fantasie. Ein Buch, an dem nicht nur Kinder großen Spaß haben werden!